Sommersalat mit Ei

Sonst gerne als Beilage oder Vorspeise gereicht mutieren Salate im Sommer zur Hauptspeise. Wenns dann mal warm ist, reicht so ein frischer, knackiger Salat als Mahlzeit vollkommen aus. Wir haben als etwas sättigendere Zutat ein klassisches hartgekochtes Ei gewählt. Die schmecken vom BioBauern einfach toll. Wenn es etwas edler sein soll, nehmen wir die kleinen Wachteleier. Die machen sich so niedlich im Salat und haben ein schönes etwas nussiges Aroma.

Zubereitung

Arbeitszeit: 10 min

1. Die Eier nicht ganz ganz hart kochen, gut abschrecken und etwas abkühlen lassen. Schön ist es, wenn sie ein etwas wachsiges Eigelb haben und lauwarm in den Salat kommen. Wenn man die abgeschreckten Eier mit sanftem Druck der Handfläche über den Tisch rollt, lassen sie sich besonders gut schälen.

2. Die Radieschen und den Rettich in Scheiben schneiden, Salate waschen und ggf. in mundgerechte Stücke zupfen. Die Blätter von den Kräutern zupfen und mit dem Salat in einer großen Schüssel mischen. Oder gleich in tiefe Teller portionieren. Die Eier schälen und längs vierteln und auf dem Salat verteilen. Mit der Schere die Kresse abschneiden und den Schnittlauch in Ringelchen schneiden. Auf den Salat und die Eier streuen

3. Das Öl, Wasser und den Essig in einer Schale mit einer Gabel oder einem kleinen Schneebesen zu einer homogenen Vinaigrette aufschlagen. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Die Vinaigrette über den Salat träufeln. Fertig ist das perfekte Sommeressen. Dazu passt ein frisches Baguette.

Zutaten

 für 4 Portionen 
1 große Schale voll gemischter Salate 
z.B. Rucola, Babyspinat, Radicchio, Eichblatt 
1 große Handvoll gezupfte Kräuterblätter  
z.B. Petersilie, Kerbel, Dill, Koriander 
1 Bund Schnittlauch 
1 Kressebeet 
1 Bund Radieschen oder 
1 Rettich 
4 gekochte Hühnereier oder 
12 gekochte Wachteleier 
80 ml kaltgepresstes Rapsöl 
(oder ein anderes leckeres mildes Öl) 
2 Essl. Himbeeressig 
1 Essl. kaltes Wasser 
Salz und Pfeffer 

Druckansicht