Saibling mit Gemüse und Dill

Unser Saibling von der Müritz ist ein besonderes Fest für jeden Gaumen! Wir mögen ihn gerne pur mit vielen klassischen Kräutern. Das Rezept ist alltagstauglich, durch die Exklusivität eignet es sich aber auch dazu seine Gäste nachhaltig zu begeistern. Wir wünschen Ihnen Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen!

 

Das Rezept ist für 4 Personen.

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 min

1. Fenchel, Möhren und Staudensellerie putzen und in 1 cm dicke Stücke schneiden.

2. Saiblinge rundum mit Salz würzen. Zitrone waschen, in Scheiben schneiden und mit 1⁄2 Bund Dill und Saiblingen in den Dämpfeinsatz legen.

3. Butter im Dämpftopf zerlassen, Fenchel, Möhren und Staudensellerie darin 5 Minuten farblos andünsten. Mit Wermut ablöschen, mit Fond auffüllen und aufkochen, Senfkörner und Estragon zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Dämpfeinsatz mit den Fischen in den Dämpftopf hängen, Fische zugedeckt knapp unter dem Siedepunkt 10-15 Minuten dämpfen.

5. Vom restlichen Dill die Äste von den Stielen zupfen und grob schneiden. Dämpfeinsatz
 mit den Fischen herausnehmen und 5 Minuten warm halten. Gemüsefond aufkochen, Sahne und Crème fraîche zugeben, mit Zitronensaft und Salz würzen. Sauce 3-4 Minuten einkochen lassen, Senf einrühren und Dill darüberstreuen. Gemüse mit der Sauce auf 2 Platten anrichten, Saiblinge mit den Zitronenscheiben darauflegen und sofort servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.

6. Guten Appetit!

Zutaten

 für 1 Fenchelknolle (250 g) Portionen 
250 g Bundmöhren 
200 g Staudensellerie 
2 Saiblinge (à 350 g, küchenfertig) 
Salz 
1 Bio-Zitrone 
1 Bund Dill 
30 g Butter 
100 ml Wermut 
350 ml Gemüsefond 
1 El gelbe Senfkörner 
1 Tl getrockneter Estragon 
Pfeffer 
150 ml Schlagsahne 
150 g Crème fraîche 
2 El Zitronensaft 
1 El mittelscharfer Senf 

Druckansicht